Traurig, schön! Lest John Green!

Cover John Green - Das Schicksal ist ein mieser VerräterKann eine Buch über unheilbar krebskranke Jugendliche lustig sein? Und wie! John Green schrieb mit „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ einen wunderbaren, traurig-schönen Roman. Manchmal ist er zum Heulen, schließlich handelt er von Krebs, von Schmerzen, von Verlust, Sterben und Tod. Dann wieder ist er einfach nur zum Lachen: lustig, ironisch, sarkastisch. Er erzählt auch viel von Liebe, Hoffnung und Träumen, ohne viel Herzschmerziges.

Greens Sprache ist klar und direkt

Das der Roman beim Thema „Krebs“ nicht ins Sentimentale, ins Betroffenheitsgefasel abdriftet, verdankt er Greens Schreibstil. Er beschönigt nichts, benennt die Dinge beim Namen, ist klar und direkt. Und vor allem – er bleibt beim Erzählen ganz nah bei seiner Protagonistin. „Ich bin Hazel. Ich bin sechzehn. Schilddrüse mit Metastasen in der Lunge. Es geht mir gut.“ So stellt sich Hazel in der Selbsthilfegruppe vor. Sie hasst Krebsbücher, sie hasst Selbsthilfegruppen. Sie geht dort hin, um ihre Eltern glücklich zu machen. Ihre ständige Begleiterin: die tragbare Sauerstoffflasche, wegen der schwachen Lunge.

 

Das Leben mit und neben dem Krebs

In der Ich-Form lässt Green Hazel von ihrem Krieg gegen den Krebs erzählen, von ihrer Mutter, deren Vollzeitjob die kranke Tochter ist, von ihrem Vater, der ständig weint, von ihren Sorgen, wie ihre Eltern wohl eines Tages ohne sie zurecht kommen werden. Vom Traum, den Autor ihres Lieblingsbuches eines Tages fragen zu können, was aus seinen Romanfiguren später geworden ist. Und von ihren Besuchen in der Selbsthilfegruppe, in der sie Augustus kennenlernt. Sie kommen sich über den Tausch und der Lektüre der jeweiligen Lieblingsbücher näher und verlieben sich.

Die Zigarette als Metapher

Es sind Szenen wie diese, die das Buch so lesenswert machen: „Dann griff Augustus Waters in die Tasche und zog ausgerechnet ein Päckchen Zigaretten heraus. Er klappte es auf und steckte sich eine Zigarette zwischen die Lippen. „Ist das dein Ernst?“, fragte ich. „Findest Du das cool? O Gott, du hast gerade alles kaputt gemacht?“ (..) „Sie bringen einen nur um, wenn man sie anzündet“, erklärte er (…). „aber ich habe noch nie eine angezündet. Es ist eine Metapher, verstehst du: Du steckst dir das tödliche Ding zwischen die Zähne, aber du gibst ihm nicht die Kraft zu töten.“

150 000 Unterschriften für 150 000 Vorbestellungen

Vor Erscheinen seines vierten Romans versprach John Green seinen Lesern via Videobotschaft, alle vorbestellten Bücher der ersten Auflage persönlich zu signieren. Es wurden 150 000 Vorbestellungen, die er alle signierte. Vor lauter Signieren hatte er schließlich einen Tennisarm, wie er im Interview mit der Frankfurter Rundschau verriet.

Es wurde viel und oft über dieses Buch geschrieben. Gerade erst war John Green zum ersten Mal auf Lesereise in Deutschland. Trotzdem kann man nur noch einmal mehr empfehlen: Lest! Dieses! Buch!

Oder mit Hazels Worten: „Manchmal liest man ein Buch, und es erfüllt einen mit diesem seltsamen Missionstrieb, und du bist überzeugt, dass die kaputte Welt nur geheilt werden kann, wenn alle Menschen dieser Erde dieses eine Buch gelesen haben. Und dann gibt es Bücher (…), über die du mit niemandem reden willst, weil das Buch so besonders und kostbar und so persönlich für dich ist, dass darüber zu reden sich wie Verrat anfühlt.“

John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter.
Übersetzt von Sophie Zeitz.
Hanser Verlag, 2012. ISBN 978-3-446-24009-4.

Buch 16,90 €
E-Book 12,99 €
Hörbuch 19,99 €

Links:
Interview mit John Green in er Franfurter Rundschau am 26. September 2012: „Warum sollen Krebskranke nichts zu lachen haben?“
John Green bei Facebook: John Green Fan (engl.) und John Green Freunde (deut.)
John Green bei Twitter: @realjohngreen
John Green bei Youtube: 150 000 mal signieren

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. USB Encryption Program increase in the usage of small, large capacity flash drives, the possibility of very sensitive information to be lost or stolen has become a serious threat! How can you protect our from cyber criminals, loss, or theft? idoo USB encryption will probably be your best choice.This software can assist you to guard our data.

  2. Oh it’s right, File Encryption is the best encryption software to encrypt, lock and hide files, folders, drives in a convenient method. This encryption software is compatible with all popular versions of Windows OS

  3. Nice article, If you would like set the access authorities for those files or programs, such as, to hide or lock them, to deny copy or delete etc, and likewise want to monitor their utilization, the File Encryption will probably be your best choice.

  4. Ich liebe das Buch und mehr als alles Andere den Film der unglaublich ist. Wahre Liebe findet man hier und das macht es auch so traurig, weil man sie nur hier findet. Ich habe nach dem Film (damit habe ich begonnen) das Buch gekauft, komplett gelesen und bin hin und weg und möchte sogar jetzt nach Amsterdam die Orte aus dem Film besuchen.

Schreibe einen Kommentar